Zahngesundheit - Royal Canin

Gesundheit Hund

Drucken aA+ Aa- RSS
Zahngesundheit

Zahngesundheit

Zahnprobleme sind ein wichtiges Gesundheitsrisiko bei Hunden. Unter den Erkrankungen der Maulhöhlen und der Zähne der Haustiere treten Parodontalerkrankungen am häufigsten auf. Jedes Tier ist im Laufe seines Lebens in mehr oder weniger starker Ausprägung betroffen. Dennoch wird die parodontale Erkrankung im Vergleich zu anderen Erkrankungen oft vernachlässigt. Für eine erfolgreiche Behandlung oder Prävention reichen oft einfache Hygiene- und Pflegemassnahmen.

Zahnanatomie

Unterschiedliche Funktionen
Der erwachsene Hund hat 42 Zähne.
Sie bilden das Gebiss und spielen eine wichtige funktionelle Rolle, da sie zum Ergreifen, Zerreissen und Zerkauen der Nahrung dienen.
Die unterschiedlichen Funktionen der Zähne spiegeln sich in ihren unterschiedlichen Formen wieder (heterodontie). Die Schneidezähne haben eine greifende und schneidende Fonktion und besitzen nur eine Wurzel.
Die Fangzähne (Canini) sind konisch geformt und haben eine zerreissende Funktion.
Die vorderen Backenzähne (Prämolare) dienen dem Schneiden; die hinteren (Molare) dem Zerkleinern.

Verschiedene Materialschichten

Die Zähne bestehen aus verschiedenen Materialschichten und werden in Wurzel (unter dem Zahnfleisch) und Krone (oberhalb des Zahnfleisches) unterteilt.
Sie sind mittels des Zahnhalteapparates (Parodont) im Kiefer verankert, bestehend aus Zahnwurzel, Zahnfleisch und aus den Verankerungsfasern der Zähne im Kieferknochen.

Wie entstehen Parodontalerkrankungen?

Plaque

In der Maulhöhle gibt es mehr als 350 nachgewiesene Bakterienspezies. Diese Bakterien sammeln sich in grosser Zahl zunächst auf die sichtbaren Zahnoberflächen an und bilden dort einen dichten Zahnbelag (Plaque).

Gingivitis

Der Bakterienbelag dehnt sich anschliessend unter das Zahnfleisch aus. Bei Kontakt mit dem Zahnfleisch rufen diese Bakterien eine entzündliche Reaktion hervor: Gingivitis oder Zahnfleischentzündung.

Zahnstein

Zahnstein bildet sich durch fortschreitende Mineralisierung der Plaque aufgrund der Mineralstoffe (insbesondere Kalzium) im Speichel. Die rauhe Oberfläche von Zahnstein bildet eine ideale Grundlage für die Anhaftung von Bakterien und die weitere Bildung von Plaque. Eines der Ziele der Maulhöhle- und Zahnhygiene besteht darin, die Zahnsteinbildung zu begrenzen, indem man die Plaquebildung bremst.

Parodontitis

Die sich unter dem Zahnfleisch ausdehnenden Bakterien rufen schliesslich Schädigungen des Zahhaltegewebes auf. Diese Schädigungen führen zu einer Lockerung des Zahnes und erhöhen Schritt für Schritt seine Beweglichkeit. Dieses Stadium der Maulhöhlenerkrankungen nennt man Parodontitis: der Zahnhalteapparat (Befestigung des Zahnes im Kieferknochen) wird langsam in Richtung der Zahnwurzelspitze zerstört. Die Zähne werden zunehmend locker und verursachen Schmerzen; im Endstadium fallen die Zähne ab.

Prävention

Zähneputzen

Beim Zähneputzen wird der Belag aus Bakterien und Futterreste (Plaque) abgestreift. Damit eine Wirksamkeit erreicht wird, müsste das Zähneputzen alle 3 Tage erfolgen und schon im Welpenalter beginnen.

Spezielle Krokette

Kroketten mit spezieller Zahnpflegewirkung besitzen eine besondere Form und Textur, die den Hund zwingt, die Krokette vor dem Abschlucken zu zerkauen. Dadurch entsteht ein sanfter mechanischen Abriebeffekt an der Zahnoberfläche. Die Wirksamkeit dieser Kroketten ist jedoch geringer als die des Zähneputzens.
Bei Royal Canin wird die Textur von jedem Krokettentyp nach spezifischen Kriterien erarbeitet und durch einen kalibrierten Konsistenzprüfer evaluiert (Texturometer: Simulationswerkzeug für das Eindringen des Reisszahns in der Krokette.

Polyphosphatsalze

Die Krokette kann auch als „Lieferant“ für chemische Substanzen dienen, die ihre Wirkung im Bereich der Maulhöhle und der Zähne entfalten wie z.B. Polyphosphatsalze.
Die Polyphosphate bilden eine sehr grosse Familie mit mehr als 150 verschiedenen Molekülen. Einige Phosphate können z.B. das im Speichel vorhandene Kalzium binden, der dann nicht mehr für die Bildung von Zahnstein zu Verfügung steht. Diese Verbindungen werden in zahlreichen Zahncremes für den Menschen eingesetzt.
Bei vielen Royal Canin Produkte sind im so genannten „Coating“, der äusseren Beschichtung der Krokette, Polyphosphate enthalten.

  • facebook
  • youtube