Katzennamen - Royal Canin
Willkommen Katze Kitten Katzennamen

Kitten

Drucken aA+ Aa- RSS
Katzennamen

Katzennamen

Das samtpfotige Familienmitglied ist da, die Freude ist gross. Jetzt geht es an die Namensfindung. Das kann doch nicht so schwer sein. Oder doch? An sich sind der Phantasie beim Namen des vierbeinigen Kameraden keine Grenzen gesetzt. Von süss und niedlich bis hin zu frech oder auch elegant ist alles erlaubt. Die Namen der Fellnasen können modern oder auch klassisch sein. Erlaubt ist alles, was gefällt – fast alles...

Do’s & Don’ts bei Katzennamen

Ob eigene Kreativität oder ein Fundstück aus dem Verzeichnis der beliebtesten Namen für Katzen, auch beim Thema Katzenname gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Do’s

Kennenlernen - Wichtig ist es, das neue Familienmitglied kennenzulernen, bevor ein Name ausgewählt wird. Nicht jeder Name passt zu jeder Katze und das wird schnell bemerkt, sobald die Samtpfote in ihr neues Zuhause eingezogen ist.

  • Vokal am Ende - Es heisst, Katzen hören am besten auf Namen mit einem Vokal am Ende. Vorzugsweise mit einem e oder i.
  • Zweisilbig - Zweisilbig sollte er sein der Name, so die allgemeine Meinung. Und tatsächlich, die meisten Samtpfoten reagieren am ehesten auf einen Namen mit zwei Silben.
  • In der Kürze liegt die Würze - Ebenfalls bewährt haben sich vor allem kurze Namen. Kurz und prägnant können sich die schnurrenden Vierbeiner besser merken als lange, komplizierte Namen.
  • Passend - Der Name sollte zur Katze passen. Da liegt es nahe, einem weiblichen Tier einen femininen sowie einer männlichen Fellnase einen maskulinen Namen zu geben. So kann auch gerne ein Name gewählt werden, welcher zum Aussehen des Tiers passt oder zum Charakter. Auch die Rasse gibt gute Denkanstösse für den Namen des Stubentigers.
  • Liste - Das Erstellen einer Namensliste ist in jedem Fall hilfreich. Sei es ein spontaner Einfall, der darauf festgehalten wird oder das langsame Wegstreichen von doch nicht so tollen Namen. Eine Liste schafft Ordnung, Übersichtlichkeit, lässt nichts vergessen und macht in der Regel auch Spass.

Don’ts

  • Baby-Namen - So niedlich Babynamen oder Verniedlichungen für ein Kitten auch klingen, es sollte nie vergessen werden, dass auch das süsseste Katzenbaby mal erwachsen wird. Ob zum Beispiel Würmchen dann immer noch so passend ist?
  • Fun-Namen - Ob Wuseldusel oder Hutzelmännchen, Tussi oder sonstige Spass-Namen, manche Namen klingen auf den ersten Blick wunderbar lustig. Doch spätestens, wenn man das erste Mal draussen nach seinem geliebten Freigänger ruft, fängt der einst so witzige Name an, einen faden Beigeschmack zu bekommen. Tipp: Den Namen laut aussprechen. So wird gleich bemerkt, ob er leicht über die Lippen geht oder besser ein anderer Name gewählt werden sollte.

Mögliche Katzennamen für die weibliche Katze

Alana Alegra Amy Anouk Bijou
Cara Chiquita Cleo Cookie Cupcake
Daisy Dana Delia Diva Feli
Fenja Finja Fiona Gigi Hermine
Hexi Honey Katinka Kira Kitty
Lady Lala Lucie Luna Lulu
Maya Minka Minou Morli Murrle
Naomi Nele Ophelia Pucki Scarlett
Schnurri Sheila Sissi Susi Tinka
Twinkie        

Mögliche Katzennamen für den männlichen Kater

Adriano Akiro Aladin Alegro Alonzo
Amadeus Amigo Archimedes Aramis Athos
Bao Baghira Balu Bandit Calimero
Carlo Caruso Chico Django Eddy
Einstein Emilio Feivel Felix Filou
Findus Finn Galileo Garfield Gizmo
Goethe Grisu Kasimir Lawrence Leo
Leonardo Linus Luigi Maxl Merlin
Marlow Maurice Mikesch Nacho Othello
Romeo Rossini Salem Silvester Sokrates
Tom Valentino Woodstock Woody Xaver
Yoda Zidane Zorro    

Katze, dein Name lautet…

Der Katze einfach ihren Namen sagen und schon kennt sie ihn, so einfach ist das nicht. Doch lernen die schmusigen Fellnasen ihren Namen schnell.

Die Samtpfote sollte so oft wie möglich bei ihrem Namen genannt werden. Ob beim Fressnapf füllen, beim Spielen oder beim Schmusen, der neue Name ist immer dabei. So gewöhnt sich die Katze an ihren Namen und verbindet ihn stets mit etwas Positivem.

Ein absolutes No Go ist es, den Namen der Katze beim Schimpfen zu verwenden. Die harte Aussprache des Namens und die unangenehme Situation lassen die Katze falsche Schlüsse ziehen und ihren Namen letztendlich mit negativen Erfahrungen verbinden. Ergebnis: sie wird nicht auf ihren Namen hören. Wenn geschimpft werden muss, wird am besten schlichtweg das Wort Nein benutzt.

Und wenn die Katze nicht immer auf ihren Namen hört? Nicht aufgeben. Die Katze kennt ihren Namen. Manchmal hat sie schlichtweg gerade keine Lust, auf den Ruf zu reagieren. So ist die Katze nunmal, eigensinnig. Aber genau das macht sie ja auch so besonders.

  • facebook
  • youtube